Freitag, 21. Oktober 2011

dieses mädchen,was einst so stark und glücklich war, blickt mich traurig an.
ich sehe die tränen in ihren augen blitzen.
ich sehe ihre wut und ihren hass in ihren augen.
ich will sie berühren, sie umarmen, ihr helfen.
ich streck' ihr die hand aus, und was ich spür' ist kälte.
die kälte des spiegels.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen